Offenen Auges.


Mein mehr oder minder uninteressantes Fotoblog.

nach unten scrollen

Offenen Auges.


Mein mehr oder minder uninteressantes Fotoblog.

nach unten scrollen

Prag. Die "goldene Stadt".

Prag heißt auch "die goldene Stadt". Kein Ahnung warum. Angeblich hat Kaiser Karl IV. als erster Prag so bezeichnet. Wahrscheinlich war es schon damals irgendeine Art von Marketinggewäsch um die Leute für diese Stadt zu interessieren.

Interessant ist die Stadt allemal. Auch nach dem 2. Weltkrieg und sozialistischem Mangel ist in Prag genügend Substanz übrig geblieben, die es sich lohnt, anzuschauen. Wovon man sich jedoch fern halten sollte, ist die zentrale Touristenmeile, die Celetna, es sei denn man möchte sich in ein Schaufenster setzen und sich vor aller Augen von irgendeiner Thailänderin massieren  lassen. ...

Hier weiterlesen...

Eis auf dem Neckar.

Es passiert nicht oft, zum letzten Mal vor ein paar Jahren. Und es war auch nicht sonderlich spektakulär - außer das der Schiffsverkehr eingestellt wurde und rund 25 Frachtschiffe stecken geblieben waren. Aber von geschlossenerer Eisdecke war der Neckar in Heidelberg weit entfernt. Immerhin hatte sich die Eisdecke am Wieblinger Neckar fast auf Flußbreite ausdehnen können und da es die kommenden Tage wärmer werden sollte, war ein Spaziergang unabdingbar. ...


Hier weiterlesen...

Grotte Chauvet.

Ich war etwas irritiert, als ich schließlich in dieser "Höhle" stand, die eigentlich gar keine ist, sondern nur ein Fake mit Plastikwänden in einem Betonsarg. Aber das Fake ist ein etwas verkleinerter Nachbau des in unmittelbarer Nähe befindlichen Originals.

Das Original wurde in den 90ern oberhalb von Vallon Pont d'Arc entdeckt und gilt als Weltkulturerbe. Damit nicht irgendwelche Besuchermassen...

Hier weiterlesen...

Neue Pinakothek.

Die Neue Pinakothek war Anfang der 80er in der Maxvorstadt eröffnet worden und sollte als Ergänzung der bereits im 19.Jahrhundert errichteten und in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Alten Pinakothek fungieren.

Die Architektonik des von Alexander von Brancas entworfenen Gebäudes führte seinerzeit zu heftigen Diskussionen. Als "Bilderburg" wurde sie...

Hier weiterlesen...

Abrissgelände.

Nachdem die US Army ihre Heidelberger Pfründe verlassen hatte, musste man mit den Flächen irgendetwas neues anfangen. Südwestlich des Bahnhofs zwischen selbigem und der städtebaulich und architektonisch eher schwachen Bahnstadt entsteht nun neues.Es gilt ca. 6000 qm zu bebauen und man kann darauf wetten, dass hier noch ein paar Büros und noch ein neues Hotel entsteht. Kurz bevor die ersten Bagger kamen, hatte ich noch ein paar Bilder machen können.

Hier weiterlesen...

Wer?

Was?

Wozu?

Von Haus aus bin ich Webdesigner und erstelle Webauftritte für den kleinen und mittleren Bedarf. Webseiten für Ärzte, Rechtsanwälte, Freiberufler und Gewerbe.

Ich schreibe Bücher über DEVONthink, DEVONagent und RapidWeaver, berichte darüber in meinem Blog und biete Support rund um DEVONthink und RapidWeaver.

Nein, dies hier ich mache ich nur zum Spaß. Das ist also eine rein private Seite. Wenn du an Prints interessiert bis, schicke mir eine Nachricht. Wir werden sehen, was sich machen lässt.